Versehentlich gelandet ... für immer geblieben

 

Schon der große Dichter und Naturwissenschaftler Johann Wolfgang von Goethe fühlte sich während seiner Italienreise magisch von dem für seine Schaffenskraft inspirierenden Land angezogen (Ende des 18. Jh.). In seinen Reisetagebüchern finden sich genaue Beschreibungen und auch Zeichnungen von seinen Eindrücken – die Fotografie gab es damals ja noch nicht. Kein Wunder, denn Italien verzaubert die Menschen besonders mit seinen einzigartigen Landschaften. 

 

Warum eigentlich Italien?



Blogartikel

La Befana – die Weihnachtshexe

Die Kinder in Italien werden während der Weihnachtszeit öfter beschenkt, Dies beginnt am 5. und 6. Dezember mit dem heiligen Nikolaus. Auch am 25. Dezember bekommen die Kinder Geschenke, und zwar vom Babbo Natale (Weihnachtsmann) oder vom Bambino Gesù (Jesukind).


mehr lesen 0 Kommentare